Der Musikernachwuchs zeigt sein Können

Zum „Tag der Jugend“ lud der Musikverein „Lyra“ Mietingen am vergangenen Sonntag in die Mietinger Mehrzweckhalle ein. Zahlreich folgten die Gäste dieser Einladung und erkundigten sich über den aktuellen Ausbildungsstand bei der Mietinger „Lyra“.

Für den Vorspielnachmittag am Sonntag hatten sich die vielen Nachwuchsmusikerinnen und -musiker des Musikvereins „Lyra“ Mietingen speziell in den vergangenen Wochen vorbereitet. Wobei für einige der Nachwuchsmusiker es gleichzeitig ihr erster öffentlicher Auftritt war. Hatten diese doch erst im Herbst 2014 ihre musikalische Ausbildung beim Mietinger Musikverein begonnen. Dem entsprechend konnte man ihnen vor dem Auftritt ihre Anspannung förmlich anmerken.

Eröffnet wurde der „Tag der Jugend“ durch die Blockflötengruppe der Grund- und Hauptschule Mietingen mit Werkrealschule.
Im weiteren Verlauf präsentierten sich die Jungmusikerinnen und -musiker mit ihren verschiedenen Instrumenten und zeigten wie gut sie ihr Instrument bereits beherrschen. Sowohl als Solisten, in Duetten oder auch in kleinen Gruppen trugen die Nachwuchsmusikerinnen und -musiker die intensiv gelernten Stücke vor.

Zudem wurde an diesem Nachmittag vom ersten Vorsitzenden des Vereins, Alexander Schuhmacher die an diesem Tag anwesende, neue Jugenddirigentin Nathalie Kiekopf, die ab April 2015 die musikalische Leitung der Gemeinschaftsjugendkapelle Mietingen-Schönebürg übernehmen wird, vorgestellt.

Ihren ersten und in dieser Zusammensetzung zugleich letzten Auftritt hatten an diesem Sonntag die Nachwuchsmusiker, die im vergangenen Jahr ihre musikalische Ausbildung begonnen hatten, mit ihrem Spielkreis, der von Anna Birk geleitet wird. In den nächsten Wochen werden diese Nachwuchsmusiker dann ins Vororchester des Vereins integriert. Im nächsten Jahr werden sich dann wiederum an gleicher Stelle die „neuen“ Jungmusiker präsentieren, die im Herbst diesen Jahres ihre Ausbildung bei der Mietinger „Lyra“ beginnen werden.

Den Abschluss der musikalischen Darbietungen bildete das von Julia Denzel geleitete Vororchester „Bläseralarm“, das bei öffentlichen Auftritten von den „Vorstufis“ aus Schönebürg ergänzt und unterstützt wird.

Im Anschluss daran konnten alle Interessierten verschiedene Instrumente ausprobieren und ihnen meist sehr erfolgreich die ersten Töne entlocken oder auch am großen Schlagzeug Platz nehmen und ihr Taktgefühl unter Beweis stellen. Zudem bestand die Möglichkeit sich für die im Herbst beginnende Ausbildung anzumelden. Wer an diesem Tag verhindert war und selbst oder für sein Kind Interesse an einer musikalischen Ausbildung hat, kann per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mit den Verantwortlichen Kontakt aufnehmen.

Copyright