Wilder Westen beim Kinderball

Clowns, Zauberer, Gardetänzerinnen und Tanzshows sorgten für ausgelassene Stimmung bei den Besuchern unseres Kinderballs am vergangenen Sonntag. In Eigenregie einstudiert wird das Programm von den Jungmusikern des Vereins unter der Leitung des Jugendausschusses. Ideen wurden gesammelt, Teams gebildet, zahlreiche Proben gemacht und auch Bühnenrequisiten selbst gebastelt. Die zahlreichen junge Akteure die mitgewirkt haben, sorgten für eine tolle, unterhaltsame Show die Jung und Alt begeistern konnte.

Gefolgt vom Nachwuchselferrat und Präsident Günne I. zog die Hofkapelle in die voll besetzte Narrenhalle ein. Nach Narrenrakete und Narrenlied wurde die Bühne frei gegeben und das kurzweilige Programm konnte beginnen. Als erstes betraten die zwölf Damen des Mietinger Hofballets die Bühne. Zwei schwungvolle Tänze gespickt mit einigen akrobatischen Akzenten sorgten für große Augen beim kleinen Publikum und so wurden die Damen mit viel Applaus verabschiedet.

Kein Kinderball ohne Clowns! Leonie Winter, Chiara Wanner, Dominik Schäfer und Eric Arnold sorgten für viele Lacher mit ihrer Clowns Nummer „Herr Dr. Ich-mach-dich-gesund-auch-wenn-du-nicht-krank-bist“. Eine Massage für die gesunde Füße des etwas vergesslichen Clownsopa, der auch mal den Waschmittelkarton mit der Einkaufstasche verwechselt, konnte nur mit Nasenklammer durchgeführt werden.

Einen sportlichen Programmpunkt boten anschließend die Step Aerobic Gruppen des Sportvereins Mietingen, die flotte Tänze zu cooler Musik darboten.

Das Motte des letzten Programmabschnitts war „Wilder Westen“. Lorena Rolser und Andreas Siebert moderierten als Indianerfrau Catoi und Cowboy Joe die Show und begeisterten die kleinen Närrinnen und Narren für die tollen Darbietungen. Bekannte Lieder wie „Das rote Pferd“, „Meine Tante aus Marokko“ oder „Cowboy&Indianer“ wurden von verschiedenen Akteuren mit tollen Tänzen vorgeführt. Einen besonderen Song boten fünf Jungs mit ihren Cups dar. Bei ihren Cup Songs untermalten sie verschiedene Lieder mit klatschen, trommeln und Bechern die auf den Tisch geklopft wurden und dabei bauten sie auch noch einige kleine Kunststücke ein.

Zauberer Philipp reiste mit seinem Zauberlehrling ebenfalls durch den Wilden Westen. Wie die Beiden mit Magie eine Zeitung mit Wasser übergossen ohne sie nass zu machen oder wie der Zauberlehrling mit Zauberpulver und einem Blatt Papier ein Bild malt ohne Farbe oder Stifte zu benutzen ließ die Besucher der Narrenhalle staunen.

Mit viel Applaus dankte das Publikum den Akteuren die beim großen Showfinale alle nochmal auf die Bühne traten und vom Narrenpräsident vorgestellt wurden. Mit der traditionellen Polonaise durch die Narrenhalle fand das Programm seinen Schlusspunkt.

Die kleinen und großen Gäste des Kinderballs konnten aber noch bei Kaffee und Kuchen den Nachmittag genießen. Die Kinder hatten auch noch viel Spaß bei Kinderspielen, Buttons machen, toben und tanzen bevor das Fasnetswochenende in Mietingen vorbei war.
Copyright