15 Ehrungen zeugen von hervorragendem Vereinsleben

Für insgesamt 335 Ehrenjahre wurden beim Jahreskonzert verdiente Musikerinnen und Musiker ausgezeichnet. Diese beachtliche Zahl, die sich auf die 15 zu Ehrenden verteilte, lies ein Raunen durch die Zuschauerreihen gehen, als der stellvertretende Vorsitzende des Blasmusikkreisverbands, Florian Kramer zu den Ehrungen des Abends schritt.

Ein Jahreskonzert bietet den richtigen Rahmen um verdiente Musikerinnen und Musiker, und Vertreter eines Musikverein zu ehren. So übergab der erste Vorsitzende Alexander Schuhmacher im Laufe des Konzertabends das Wort an Florian Kramer, der die Ehrungen in diesem Jahr durchführte.Kramer betonte, dass eine so große Anzahl an Ehrungen im Bereich der Musiker und Funktionäre eines Vereins durchaus ein Seltenheitswert ist und zeigt, wie stabil und konstant die Arbeit im Mietinger Musikverein sei.

Zunächst wurden drei Musiker für ihre aktive, 10-jährige Mitgliedschaft geehrt. Felix Lauber, Martin Steidele und Matthias Traub begannen 2007 ihre Ausbildungen an Tuba, Posaune und Schlagzeug und sind seit Beginn engagierte und zuverlässige Musiker in den Reihen ihres Vereins.Auf 30 aktive Jahre im Verein dürfen die Musikerinnen Ingrid Hofmann, Karola Sprenz und Karin Schoch-Hofmann sowie die Musiker Uwe Bracknies, Jochen Ruf und Reinhold Ruf zurückblicken. Kramer berichtete auch hier zu jedem Musiker ein wenig über die jeweilige „Musikervita“ und die vielen Nebentätigkeiten wie Vorstandstätigkeiten, Jugendarbeit oder Engagement bei der Vereinsfasnet des jeweils zu Ehrenden. Die „30er“ wurden mit der Ehrennadel in Gold und einer Urkunde ausgezeichnet.

Eine besondere Ehrung erhielt in diesem Jahr Hermann Rolser, der die Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief erhielt. Seit 1977 und damit bereits 40 Jahre ist er der „Lyra“ treu und war dabei neben seiner aktiven Rolle als Musiker auch 25 Jahre lang in der Vorstandschaft des Vereins aktiv. In der Zeit von 1994-2004 sogar als erster Vorsitzender an der Spitze des Vereins. Spielt er heute aktiv nur die Trompete im Verein, hat er doch damals seine Ausbildung am Schlagzeug begonnen und ist auch für sein Talent an selbigem bekannt. Auch als Akteur bei der Musikerfasnet ist Rolser nicht wegzudenken, sind die Nummern in denen er sich als Akteur und Ideengeber engagiert doch oft legendär. Hermann Rolser stellt mit seinem großen Engagement und der Leidenschaft mit der er für seinen Verein lebt eine feste Säule des Musikvereins Mietingen dar.

So stolz wie auf seine Musikerinnen und Musiker ist der Verein auch auf seine junge, kompetente und herzliche Dirigentin. Corinna Grismar leitet die „Lyra“ seit 2015 und ist bei ihren Musikern äußerst beliebt. 2007 begann im Vororchester des Musikvereins Oggelsbeuren ihre Karriere als Dirigentin. Im Anschluss war sie von 2013 - 2017 Dirigentin der Jugendkapelle Oggelsbeuren. 2015 wechselte Corinna Grismar sie nach Mietingen um seither ihr erstes und gleich 80 Musiker starkes, großes Orchester zu leiten. Grismar wurde so mit gerade einmal 26 Jahren unter viel Applaus und Jubel ihrer Musiker für 10 Jahre Dirigententätigkeit mit der Dirigentennadel in Bronze geehrt.

Bereits seit 15 Jahren engagieren sich Armin Saiger und Bernhard Bailer als Beisitzer in der Vorstandschaft des Musikvereins und sorgen bei allen Veranstaltungen dafür, das alles glatt läuft und die Kameradschaftspflege nicht zu kurz kommt. Nachdem die Beiden ihre Fördernadel in Silber mit Urkunde im Empfang nahmen, erhielt
Josef Kempter die Fördernadel in Gold mit Urkunde für seine 20-jährige Mitarbeit in der Vorstandschaft. Als Ausschankchef sorgt er dafür, dass kein Musiker und Besucher der Vereinsveranstaltungen auf dem Trockenen sitzen muss. Mit seinem großen Erfahrungsschatz stützt er die Vorstandschaft die von seiner ruhigen, kompetenten Art sehr profitiert.Ebenfalls nicht alle Tage wird die Fördernadel in Gold mit Diamant verliehen. An diesem Abend wurde Ralf Hofmann für 25 Jahre Mitarbeit in der Vorstandschaft diese Ehre zuteil. Seit 2011 ist er zweiter Vorsitzender des Vereins, nachdem er zuvor Chef des Bar-Teams und Uniformwart war. Hofmann versteht es nicht nur seinen ersten Vorsitzenden Alexander Schuhmacher tatkräftig zu Unterstützen, er sorgt auch im Arbeitsplanteam dafür, dass alle Vereinsveranstaltungen mit genügend „Manpower“ bestückt werden.
Bei aller Arbeit und außerordentlichem Engagement ist ihm auch die Pflege der Kameradschaft ein Anliegen.

Kein Verein kann ohne funktionierende Kameradschaft, engagierte Musiker und motivierte Vorstände funktionieren. Das der Musikverein Mietingen hier glücklicherweise bestens aufgestellt ist, freute den ersten Vorsitzenden Alexander Schuhmacher, der zum Schluss aber auch noch allen Partnern und Familien der Musiker und Funktionären dankte. Auch sie gehören zur großen Musikerfamilie und stützen den Verein der das Ortsbild prägt.

Copyright