Am Pfingstsonntag lud der MV zum 34.Paradekonzert in Ulm

Zum bereits 34. Mal durfte der Musikverein im Rahmen der Ulmer Paradekonzerte am vergangenen Pfingstsonntag auf dem Marktplatz ein einstündiges Konzert gestalten. Ein Programm mit Stücken aus verschiedensten Genres ließ die Stunde wieder wie im Fluge vergehen.

Nach dem „Einzug der Gladiatoren“, nahmen die Musiker ihr Publikum mit „Sa Musica“ auf eine Reise nach und durch Mallorca mit. Der Komponist des Titels „My Dream“ schrieb ein wunderschönes Stück für Orchester und Solo-Flügelhorn, was Solist Walter Ruf wunderbar darbot. Das weltweit bekannte Stück „You´ll be in my Heart“ aus dem Musical Tarzan ging vielen ins Ohr. Auch das Medley „Coldplay on Stage“ der erfolgreichen britischen Poprock-Band umgab die Zuschauer mit bekannten Melodien aus dem Radio. Alt und Jung kennt das Lied „Downtown“ das in den sechziger Jahren zu einem Welthit avancierte. Zwei sehr schöne Polkas in verschiedenen Tempi boten die Musiker mit der „Steephans Polka“ und der „Laubener Schnellpolka“ im Anschluss ihren Konzertbesuchern dar. Einen Schlusspunkt setzte dann das Stück „Highland Cathedral“, welches mit seiner sich von Piano ins Fortissimo aufbauenden Melodie für einen runden Konzertabschluss sorgte. Doch sofort gehen lassen wollte das Publikum die Musiker nicht und so verabschiedeten Sie sich erst mit dem Marsch „Mars der Medici“ endgültig von der Bühne.

Die Musikerinnen und Musiker freuten sich sehr das auch in diesem Jahr wieder so viele Fans in Ulm dabei waren. Auf ein Wiedersehen am Pfingstsonntag 2019 beim Ulmer Paradekonzert freut sich ihr Musikverein "Lyra" Mietingen.

Copyright